Startseite - Naturereignisse - Hobby-Seite - Links - Banner - Impressum - Inhaltsverzeichnis

Mit dem Transrapid in die Kommunalpolitik


1995 lud die Wählergemeinschaft Börnsen, kurz WGB, zu einer Informationsveranstaltung zum Thema Transrapid ein. Spontan entschloß ich mich während dieser Veranstaltung, beim Aufbau einer Bürgerinitiative gegen den Transrapid mit zu machen.

Nachdem die Bürgerinitiative gegen den Transrapid einige Treffen durchgeführt hatte und die ersten Plakate in Börnsen standen, bekam ich einen Anruf von der WGB. Es gäbe dort einen Arbeitskreis, der die Fraktion unterstützt und ob ich nicht Lust hätte, diesem Arbeitskreis über die Bürgerinitiative zu berichten. Ich sagte zu und nahm an einem Treffen des Arbeitskreises der WGB teil. Den Termin für das nächste Arbeitskreis-Treffen nahm ich zwar zur Kenntnis, fühlte mich aber nicht weiter angesprochen. Meine Aufgabe im Arbeitskreis war ja erledigt. Zwei Tage vor dem nächsten Arbeitskreis-Treffen bekam ich wieder einen Anruf von der WGB, wir würden uns ja übermorgen treffen. Überrascht fragte ich, warum, wieso und so. Ja, ich wäre ja jetzt im Arbeitskreis drin. Toll, das wußte ich gar nicht. Aber brav, wie ich bin, habe ich auch an diesem Treffen teilgenommen.

Seitdem nehme ich an fast allen Arbeitskreis-Treffen teil. Hin und wieder schreibe ich auch Artikel für den Dorfboten, die Zeitung der WGB. Von 1998 bis 2008 war ich Mitglied der WGB-Fraktion im Gemeinderat Börnsen.


© 2003 - 2017 Anke Frehse
Mail: anke.frehse ( at ) freenet.de
Impressum

Werbung:

SORGENLOS.de